Ein Weg zum funktionellen Zahnersatz - Kursinhalte

Patientenaufklärung - keine Last sondern Chance

Zu diesem frühen Zeitpunkt entscheidet sich, welchen Zahnersatz Sie fertigen werden. Grund genug, sich dafür ausreichend Zeit zu nehmen und den Patienten verständlich entsprechend der 6 gesetzlich vorgegebenen Kriterien zu beraten und aufzuklären.  Die 6 Kriterien:

  • Notwendigkeit der Behandlung,
  • Dauer und Heilungsverlauf,
  • Alternativen,
  • Risiken, Folgen Nebenwirkungen
  • Konsequenz der Ablehnung
  • Kosten

In unserer Praxis nutzen wir den Dentalkommunikator - ein iPad mit individuellen Präsentationen für unterschiedliche Versorgungen.

Damit ist es möglich, den genannten Anforderungen mit einer systematischen Vorgensweise, die sich auch im QM widerspiegelt, gerecht zu werden.
Außerdem sind so eine anschauliche, patientenverständliche Beratung und deren Dokumentaion gewährleistet.

Lesen Sie auch den Artikel "Patientenaufklärung" im Dentalbarometer 4/07

Erfahren Sie mehr darüber in Vorträgen, Workshops oder lassen Sie sich beraten (Was braucht man alles für eine gezielte Aufklärung? Welchen Beitrag kann das Labor leisten? Was kann mein iPad? 

Gern erstellen wir auch für Sie individuelle Präsentationen für Ihre Aufklärung und Beratung.

 

Wieviel Funktion braucht die Praxis?

Die "normale" Zahnarztpraxis benötigt so viel Funktionsdiagnostik, dass sie sicher Funktionsstörungen diagnostizieren und somit Risikopatienten für eine geplante Versorgung mit Zahnersatz zu erkennen.

Den CMD 6er Test können Sie gern anfordern.
Lesen Sie auch den Artikel CMD Diagnostik in der täglichen Praxis (ZWP 11/13)

Für CMD Interessierte:
Fragen Sie uns bitte nach CMD Konzept, Workshops und Coaching.
Kurse finden in Hamburg oder gern auch bei Ihnen in der Praxis.

Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

 

Ästhetikinformation-Behandlungsvorbereitung

Ein weiterer wesentlicher Arbeitsschritt, der entscheidend dazu beiträgt, ob der Patient mit dem späteren Ergebnis zufrieden sein wird. Werden seine Neuen genau so aussehen, wie er sich es sich vorstellt und werden Bekannte oder Kollegen es merken?
Standardisierte Fotoserien verschiedener Patientenansichten halten die Ausgangssituation fest und lassen Raum für Variationen.
Die Zahnfarbe ist bei hochwertigen Versorgungen, vor allem im Frontzahnbereich und bei Veneers, nicht einfach mit A2 festzulegen.

Vielfältige Nuancen bestimmen das natürliche Aussehen. Eine Herausforderung an Zahnarzt und Techniker! Auch hierbei ist standardisiertes Vorgehen ein Muss.
Ein Beispiel für Bestimmung der Zahnfarbe finden Sie im Artikel "Die korrekte Zahnfarbbestimmung" Dentalzeitung 4/11

 

Adhäsive Aufbauten

Der Inhalt wird gerade überarbeitet.

 

 

Präparation/Ergonomie

Welche Präparationsvorgaben sind für welche prothetische Versorgung zu beachten? Eine klare Präparationssystematik sowie vorbereitete Instrumentensets sind eine große Arbeitserleichterung und auch lange Sitzungen lassen sich damit effizient gestalten.
Effizienz ist eine Form der Ergonomie. (Das gilt übrigens für alle Arbeitsschritte!)
Gesunder Rücken für Behandler und Assistenz, harmonische Arbeitsabläufe, entspanntes Arbeiten bei idealer Sicht mit voller Konzentration auf Ihre zahnärztliche Aufgabe - Sie glauben, das geht nicht?
Dann lesen Sie bitte, was unsere Teilnehmer dazu sagen.

Dies und viele andere interessante Informationen, wie z.B. Fachartikel zum Thema Ergonomie finden Sie auf unserer neuen Internetseite www.zahnarzt-ergonomie-forum.de
Ergonomie geht übrigens überall, in jeder Praxis, mit jeder Ausrüstung!

 

Abformung analog vs digital

Die Abformung ist die Arbeitsgrundlage für den Zahntechniker. Soll der Zahnersatz nicht nur gut aussehen sondern auch perfekt passen, und das möglichst ohne mehrfache Wiederholungsarbeiten, dann ist Präzision gefragt.
Nicht unbedingt das Material ist entscheidend. Besonders auf die Abformtechnik kommt es an. Ein alter Hut? Bald geht alles digital?

Eigene Erfahrungen mit digitaler Abformung fließen ein in Vorträge und geben Aufschluss: was geht schon und was geht nicht.
In Workshops kann intensiv geübt werden: Sulcusmanagement, Löffelsetting usw.

 

Der richtige Biss

Der Inhalt wird gerade überarbeitet.

 

 

Ich kleb' Dir eine

Das Verständnis über die Vielzahl der Klebesysteme
Die komplette Übersicht

Eine für den Praktiker kaum noch überschaubare Anzahl von dentalen Adhäsiv-systemen (Bonding) und Klebern existiert am Markt.
Immer mehr keramische Konstruktionen bestimmen den Praxisalltag. Daraus resultiert eine Unzahl von Fragen. Wie funktioniert es?
In den Vorträgen und Workshops sind die Physik, Chemie und wissenschaftliche Studien so aufbereitet, dass sich sinnvolle und praktikable Ableitungen für die tägliche praktische Arbeit ergeben - unterhaltsam und verständlich vermittelt.

 

Digitale Fotografie

Dentale Fotografie für die tägliche Praxis - Worauf kommt es wirklich an?
Vortrag und Workshop

In den Zeiten der digitalen Fotografie werden täglich unzählige Fotos erstellt und weitergegeben.
Da ist es selbstverständlich, auch bei der Fertigung von hochwertigem Zahnersatz Fotos zur Dokumentation, Kommunikation und Patientenaufklärung zu benutzen.
Doch wie gelingen qualitativ hochwertige Aufnahmen unter den schwierigen dentalen Bedingungen.
Reicht dafür bereits eine einfache Fotoausrüstung (Iphone und Co) oder brauchen wir Profiausrüstung. Wenn ja dann welche?

Dieser Vortrag/Workshop richtet sich an fotografische Anfänger und bereits Erfahrene gleichermaßen, soll anwendungsbereites Wissen in Form eines Vortrages vermitteln und praktische Übungen vertiefen das bereits Gelernte.

Vortrag
Welche Ausrüstung wird benötigt?
Wie funktioniert diese?
Was kostet sie?
Welche Einstellungen garantieren ein gleichbleibendes Resultat (Vorher-Nachher)?
Das Zusammenspiel von Blende, Belichtungszeit und Licht
Intraorale und extraorale Fotografie
Objektfotografie
Umgang mit Spiegeln

Praktische Übungen
Speicherung, Weitergabe und Organisation von Bildern
Einfache Archivierung
Sinnvolle und nutzbringende Verwendung von Bildern

Systematische Planung einer Dokumentation
Zahnfarbe und Foto - Was ist möglich und was nicht?
Rechtliche Aspekte

Buchung und Anfragen

Wenn Sie Herrn Katzschner buchen möchten, finden Sie hier weitere Informationen.

Neuigkeiten
02.06.17

Aktuell!

Workshop CMD Diagnostik & Therapie für jede Praxis

23.06. in Hamburg


28.04.17

Praxisgestaltung

Exklusives Licht-Raum-Konzept


01.02.17

Der Aqualizer

Die wassergefüllte Sortschiene bei Schmerzen im Kiefergelenk (CMD)


Kontakt
Dental Dialog Konzept
Dorfstr. 19
25899 Dagebüll
Ihr Ansprechpartner: Andrea Katzschner
Tel:  04667 / 273 99 - 88
Fax: 04667 / 273 99 - 89
info@dental-dialog-konzept.com